Gemeinde Kals am Groglockner



Am Samstag, den 3. Oktober 2020, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probe­alarm durchgeführt. Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenen­probe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden.


Kurztext des Tierschutzvolksbegehrens:

Tiere sind fühlende Wesen. Sie sind von uns zu respektieren und zu schützen. Doch Millionen Tiere erhalten diesen Schutz nicht und leiden unermessliche Qualen. Wir wollen ihnen in Österreich eine starke Stimme geben. Um Tierleid zu beenden und Alternativen zu fördern, verlangen wir (verfassungs-)gesetzliche Änderungen vom Bundesgesetzgeber. Diese sollen heimische BäuerInnen stärken und sich positiv auf Gesundheit, Umwelt und Klima und auf die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder auswirken.


Doris Legner, geb. Veider, hat der Gemeinde Kals am Großglockner aus ihrem Nachlass neuwertige Pflegehilfsmittel geschenkt. Die Gemeinde Kals am Großglockner bedankt sich herzlich!


Auf Grund vermehrter Anfragen möchten wir mitteilen, dass heuer am Kalser Kirchtag, 19. September 2020, um 09:30 Uhr ein Festgottesdienst (Patrozinium) in der Pfarrkirche stattfindet.

ABGESAGT wird die Prozession, der MARKT, das Fest der Kalser Schützen im Musikpavillon sowie die Kirchtagsparty der Jungbauernschaft/Landjugend.

Wir hoffen auf einen coronafreien Sommer 2021, wo unsere Feste und Feierlichkeiten in gewohnter Form stattfinden können.


Die LK Tirol hat uns anliegenden Folder digital zur Verfügung gestellt, der Einheimischen und Gästen 10 wichtige Regeln für den richtigen Umgang mit Weidetieren veranschaulichen soll:

pdfFolder_Verhaltensregeln

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.