Gemeinde Kals am Groglockner


Heizkostenzuschuss für den Winter 2019/20


Um die Gewährung eines Heizkostenzuschusses für den kommenden Winter kann zwischen 1. Juli und 30. November 2019 angesucht werden. Der einmalige Zuschuss wurde auf € 250,00 pro Haushalt erhöht.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen


ACHTUNG: Für PensionistInnen mit Bezug der Ausgleichszulage, denen im vergangenen Jahr der Heizkostenzuschuss des Landes gewährt wurde, ist KEINE gesonderte Antragstellung erforderlich. Für die Neu- und Folgeantragstellung ist ausschließlich untenstehendes Formular zu verwenden, die Gemeinde hat dies melderechtlich zu bestätigen: pdfAntragsformular

Für die Gewährung gelten folgende Netto-Einkommensgrenzen:

€ 890,00 pro Monat für alleinstehende Personen

€ 1.360,00 pro Monat für Ehepaare und Lebensgemeinschaften

€ 220,00 pro Monat zusätzlich für das 1. und 2. und € 140,00 für jedes weitereim gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigte Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe

€ 490,00 pro Monat für die erste weitere erwachsene Person im Haushalt

€ 330,00 pro Monat für jede weitere erwachsene Person im Haushalt

Bei der Ermittlung des monatlichen Einkommens, das sind alle Einkünfte, die den im gemeinsamen Haushalt lebenden / gemeldeten Personen zufließen, berücksichtigt. Das monatliche Einkommen ist ohne Anrechnung der Sonderzahlungen (13. und 14. Gehalt) zu ermitteln. Einkommen, die nur 12 x jährlich bezogen werden (z. B. Unterhalt, AMS-Bezüge, Pensionsvorschuss, Kinderbetreuungsgeld), sind auf 14 Bezüge umzurechnen.

 

Bei Rückfragen steht die Gemeinde Kals am Großglockner gerne zur Verfügung: Petra Tembler 04876 8210 oder petra.tembler@kals.at

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!