Gemeinde Kals am Groglockner


Interesse an Schnellem Internet?


Wie im fodn angekündigt arbeiten wir daran das LWL Netz im Kalsertal auszubauen, die nächsten Bereiche sind Lana und Großdorf, die erschlossen werden sollen. Wer Interesse hat, unten stehende Info, wie man anschließen kann. Bitte auch beigefügtes Formular ausfüllen und an uns retournieren, wir melden uns dann.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen


  1. Für das Verlegen der Glasfaserleerrohre ab der Grundgrenze ist der jeweilige Hausbesitzer verantwortlich.
  2. Den Anschlusspunkt bitte am Gemeindeamt erfragen bzw. mit der Gemeinde abstimmen.
  3. Materialien für den Hausanschluss erhalten Sie von der Gemeinde Kals auf Anfrage kostenlos beigestellt (Leerrohr 10x2 mm, Mauerdurchführung, Muffen).
  4. Die Kosten für das Graben und Verlegen auf dem eigenen Grundstück sind vom Besitzer zu tragen.
  5. Die Leitung darf nicht geknickt werden und muss in möglichst schleifenden Radien verlegt werden, da sonst nicht Eingeblasen werden kann.
  6. Die Normverlegetiefe beträgt 70 cm. Das Risko bei geringerer Verlegetiefen trägt allein der Hausbeitzer. In diesem Falle wird die Verwendung von zusätzlichen Schutzschläuchen und/oder Plattenabdeckungen empfohlen!
  7. Bei Hausdurchführungen darauf achten, dass durch die Bohrlöcher auch nachträglich kein Wasser eindringt. (Für Betonwände kann eine geeignete Mauerdurchführung kostenlos beigestellt werden).
  8. Das LWL-Leerrohr soll mit einer Überlänge von 2 bis 3 m bis zum Hausanschlusskasten im Inneren des Hauses reichen aber noch nicht in diesen eingeführt werden (das macht dann die Einblasfirma).
  9. Die Gemeinde Kals am Großglockner verrechnet pauschal einmalig € 49,00 wenn kein Anschluss mit einem Provider zustande kommt, dies für Planung, Material, etc.

pdfKALS Interessensbekundung Glasfaseranbindung.pdf

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!