Gemeinde Kals am Groglockner


Aktuelles und Informatives

aus der Gemeinde Kals am Großglockner


Frohe Ostern und viel Freude beim Lesen wünscht das Redaktionsteam.
Bleibt's gesund!

pdfDownload Fodn Nr. 74

Alle Ausgaben zum Download finden Sie hier: Zur Seite "Fodn-Kals"

 


 


So viel Zeit zum Lesen hatten wir schon lange nicht mehr! Nur schade, dass auch die Büchereien im ganzen Land geschlossen halten müssen. Die Landesbibliothek Tirol schafft jedoch Abhilfe!


Auf Grund des Corona-Virus kommt es derzeit auch zu Einschränkungen bei Dienstleistungen des Abwasserverbandes und im Kläranlagenbetrieb:

  • Beschränkung der Tierkadaverübernahme auf folgende Zeiten: 
    • Montag                15:00 bis 16:30 Uhr
    • Mittwoch              10:00 bis 11:30 Uhr
  • Kein Parteienverkehr bzw. Besuche auf der Kläranlage – Zutritt nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Anmeldung
  • Keine Übernahme von Fäkalien und Fetten

Das Sekretariat ist derzeit nicht besetzt – Emails werden über Homeoffice beantwortet abwasserverband@hohetauernsued.at


Der österreichische Alpenklub, Besitzer der "Adlersruhe", hat uns ein Video über die im letzten Sommer erfolgte Sanierung der Blaukopfstütze zur Verfügung gestellt. Spektakuläre Bilder aus über 3.000m Seehöhe erwarten euch!


Die Erzherzog-Johann-Hütte, auch bekannt als "Adlersruhe" gehört dem Österreichischen Alpenklub (ÖAK). Adi Mokrejs stellt dein kleinen, aber feinen Alpenclub vor!


Das RMO (Regionsmanagement Osttirol) hat anlässlich einer Pressekonferenz in Lienz das Projekt SMARTA der Öffentlichkeit vorgestellt!


Die Novelle zum Landespolizeigesetz ist mit Ende Jänner 2020 in Kraft getreten. In diesem Gesetz hat das Land Tirol erstmals einheitliche Regeln für das Halten und Führen von Hunden eingeführt.


Das Land Tirol informiert:

Das neue Antragsformular für private Elementarschäden ist unter  https://www.tirol.gv.at/landwirtschaft-forstwirtschaft/agrar/elementarschadensantrag/ abrufbar. Es wird gebeten, immer die aktuelle Version zu verwenden!


Wenn´s hinten und vorne nicht reicht, dann wird das Leben zum Spießrutenlauf. Es ist nicht lustig, immer zu wenig Geld zu haben. Diese Situation trifft auf eine breite Schicht der Gesellschaft zu. Besonders unfair ist es zu arbeiten und trotzdem zu wenig Geld zu haben, um auszukommen. Das Thema „Working Poor“ wird langsam von Medien und Politik wahrgenommen.


Die aktuelle Ausgabe Nr. 73 - Dezember 2019 der Kalser Gemeindezeitung "Fodn" zum Downloaden.

Frohe Weihnachten, alle Gute im Jahr 2020 und viel Freude beim Lesen wünscht das Redaktionsteam.

pdfDownload Fodn Nr. 73

Alle Ausgaben zum Download finden Sie hier: Zur Seite "Fodn-Kals"

 


 


Jugendliche am Übergang von der Schule in den Beruf sind oftmals mit den unterschiedlichsten Fragen, Herausforderungen und Unklarheiten konfrontiert. In vielen Situationen, jedoch vor allem in der schwierigen Entscheidungsphase über den weiteren Bildungs- und Berufsweg, benötigen Jugendliche und ihre Erziehungsberechtigen oftmals zusätzliche professionelle Beratung und Begleitung. Seit 2013 gibt es das NEBA (Netzwerk berufliche Assistenz) Angebot, finanziert vom Europäischen Sozialfonds, in ganz Österreich. Das kostenlose und freiwillige Unterstützungsangebot Jugendcoaching ist eine Initiative des Sozialministeriumservice und berät Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren.


Die Aufräumarbeiten im Kalser Tal schreiten zügig voran. Dies ist der WLV und den vielen fleißigen Forstarbeitern zu verdanken. Christian Riepler hat ein paar Eindrücke eingefangen:

Hier geht's zum Film!

Unterkategorien

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.