Gemeinde Kals am Groglockner


Aktuelles und Informatives

aus der Gemeinde Kals am Großglockner


Hier gibt es den neuen Fodn Nr. 80 zum Download:

pdfFodn Nr. 80

Viel Spaß beim Lesen!


Außerhalb der Fahrzeiten des Flugs Gemeindetaxis können wir ab 1. April den BÜRGER:INNEN der Gemeinde Kals am Großglockner ein neues Angebot machen:

FLUGS eCarsharing - nicht nur in Zeiten hoher Spritpreise eine echte Alternative!


Aufgrund des massiven Borkenkäferbefalls im gesamten Bezirk sowie auch in unserer Gemeinde werden nunmehr eine Reihe von Maßnahmen zur Bekämpfung des Forstschädlings ergriffen.


Von Oktober 2021 bis November 2022 führt die Statistik Austria die Zeitverwendungserhebung (ZVE) durch. Diese Erhebung erfolgt im Auftrag des Bundeskanzleramts, der Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration. Wir befragen österreichweit Menschen in privaten Haushalten zu ihrer Zeitverwendung im Alltag. 


Die Höhe des Heizkostenzuschusses beträgt einmalig € 250,00 pro Haushalt. Zur teilweisen Abfederung der massiven Preissteigerungen im Energiekostenbereich aufgrund der Ukraine – Krise wird über den bereits bestehenden Heizkostenzuschuss hinaus befristet ein Energiekostenzuschuss in der Höhe von einmalig € 250,00 pro Haushalt gewährt. Zusätzlich zu den Antrags- bzw. Zuschussberechtigten des bereits bestehenden Heizkostenzuschusses kann ein weiterer Bezieherkreis den Energiekostenzuschuss beantragen.


Liebe Kalserinnen und Kalser, liebe Vermieter!

Das vergangene Fodn-Jahr war geprägt von vielen Umstellungen und Neuerungen, doch mit Chefredakteur Sepp Außersteiner und seinem Team sowie Grafiker Martin Unterberger haben wir wieder einen Weg gefunden, unsere qualitätvolle Gemeindezeitung in gewohnter Weise drei Mal pro Jahr zu veröffentlichen.


Um die neuen Herausforderungen im Pflegebereich zu bewältigen startet an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Lienz bereits zum zweiten Mal eine familienfreundliche Teilzeitausbildung zur Pflegeassistentin bzw. zum Pflegeassistenten:

pdfAusschreibung


Was tun, wenn alles steht?

Kommt es zu einem Blackout, also einem längeren Strom-, Wasser- und Infrastrukturausfall, so bedeutet dies eine große Herausforderung für uns alle. Unser Heer bereitet sich bestmöglich darauf vor, um auch unter diesen schwierigen Bedingungen seine Aufgaben weiterhin erfüllen und die Einsatzorganisationen, auch in Ihrer Gemeinde, unterstützen zu können. Aber auch Sie sollten sich für einen solchen Fall vorbereiten. Infos und Tipps darüber, wie Sie selbst vorsorgen bzw. sich vorbereiten können finden Sie unter bundesheer.at/blackout


Wenn´s hinten und vorne nicht reicht, dann wird das Leben zum Spießrutenlauf. Es ist nicht lustig, immer zu wenig Geld zu haben. Diese Situation trifft auf eine breite Schicht der Gesellschaft zu. Besonders unfair ist es zu arbeiten und trotzdem zu wenig Geld zu haben, um auszukommen. Das Thema „Working Poor“ wird langsam von Medien und Politik wahrgenommen.


Viele kennen das: Am Ende des Geldes ist noch sehr viel Monat übrig. Da hilft es nicht, den Kopf in den Sand zu stecken. Das macht alles noch schlimmer. Aber was tun?


Gemäß einer kürzlich erhaltenen Mitteilung durch einen Vertreter des Landes Tirol kann ein Glasfaserhausanschluss für private Objekte ab dem 01.01.2021 über den Glasfaseranschluss-Scheck für Privathaushalte des Landes Tirol auch zu einem Pauschalpreis abgerechnet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.