Gemeinde Kals am Groglockner


Aktuelles und Informatives

aus der Gemeinde Kals am Großglockner


Hier gibt es den Pfarrbrief für März 2020:

pdfGottesdienstordnung März 2020


Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Die Ergebnisse von SILC liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen zu den Lebensbedingungen und Einkommen von Haushalten in Österreich. Es ist dabei wichtig, dass verlässliche und aktuelle Informationen über die Lebensbedingungen der Menschen in Österreich zur Verfügung stehen.


Die Novelle zum Landespolizeigesetz ist mit Ende Jänner 2020 in Kraft getreten. In diesem Gesetz hat das Land Tirol erstmals einheitliche Regeln für das Halten und Führen von Hunden eingeführt.


Das Land Tirol informiert:

Das neue Antragsformular für private Elementarschäden ist unter  https://www.tirol.gv.at/landwirtschaft-forstwirtschaft/agrar/elementarschadensantrag/ abrufbar. Es wird gebeten, immer die aktuelle Version zu verwenden!


Wenn´s hinten und vorne nicht reicht, dann wird das Leben zum Spießrutenlauf. Es ist nicht lustig, immer zu wenig Geld zu haben. Diese Situation trifft auf eine breite Schicht der Gesellschaft zu. Besonders unfair ist es zu arbeiten und trotzdem zu wenig Geld zu haben, um auszukommen. Das Thema „Working Poor“ wird langsam von Medien und Politik wahrgenommen.


Die aktuelle Ausgabe Nr. 73 - Dezember 2019 der Kalser Gemeindezeitung "Fodn" zum Downloaden.

Frohe Weihnachten, alle Gute im Jahr 2020 und viel Freude beim Lesen wünscht das Redaktionsteam.

pdfDownload Fodn Nr. 73

Alle Ausgaben zum Download finden Sie hier: Zur Seite "Fodn-Kals"

 


 


Jugendliche am Übergang von der Schule in den Beruf sind oftmals mit den unterschiedlichsten Fragen, Herausforderungen und Unklarheiten konfrontiert. In vielen Situationen, jedoch vor allem in der schwierigen Entscheidungsphase über den weiteren Bildungs- und Berufsweg, benötigen Jugendliche und ihre Erziehungsberechtigen oftmals zusätzliche professionelle Beratung und Begleitung. Seit 2013 gibt es das NEBA (Netzwerk berufliche Assistenz) Angebot, finanziert vom Europäischen Sozialfonds, in ganz Österreich. Das kostenlose und freiwillige Unterstützungsangebot Jugendcoaching ist eine Initiative des Sozialministeriumservice und berät Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren.


Die Aufräumarbeiten im Kalser Tal schreiten zügig voran. Dies ist der WLV und den vielen fleißigen Forstarbeitern zu verdanken. Christian Riepler hat ein paar Eindrücke eingefangen:

Hier geht's zum Film!


Die neue telefonische Gesundheitsberatung „Wenn´s weh tut! 1450“, die bei Fragen und akuten Beschwerden schnelle Hilfe bietet, hat ihren Betrieb in der Leitstelle Tirol in Innsbruck aufgenommen. Der jeden Tag rund um die Uhr erreichbare Service von „1450“ steht in ganz Tirol kostenlos zur Verfügung.


Europaregion im Kleinen leben! Die Partnerschaft zwischen Kals am Großglockner und Marling in Südtirol wird seit vielen Jahren gelebt und zelebriert. Besonders die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums freuen sich über den alljährlichen Schüleraustausch, der schon einen fixen Einzug ins Jahresprogramm gehalten hat!


Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir das Video von Riepler Christian (Berg im Bild)  auch hier auf unserer Gemeindehomepage. Zu sehen: Ausmaß der Schäden, die der Windwurf Vaia hinterlassen hat, aus der Vogelperspektive!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!